Die Bilder zu diesem Artikel müssen für die neue Seite überarbeitet werden.
Bitte schauen Sie wieder vorbei.

Treffen der beiden Komitees im Elsass

Das Elsass mit den Gemeinden Riquewihr, Ribeauville und Colmar war Ziel der Begegnung der beiden Komitees am 1. und 2. Dezember 2007. Roland Matthis aus St. Pierre de Chandieu hatte für interessierte Gäste aus St. Pierre und die Mitglieder der beiden Komitees ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Es begann mit einem Besuch des Weihnachstsmarktes von Riquewihr und einer Besichtigung einer Weinkellerei mit anschließender Weinprobe.

Warten vor der Besichtigung Roland Matthis, links, im Weinkeller im Weinkeller Nathalie Matthis hilft bei der Weinprobe

Riquewihr hat seit Jahrhunderten seinen bezaubernden Charme beibehalten. Das Stadtbild und die Anordnung der Gebäude sind seit dem Mittelalter unverändert geblieben.
Man findet dort Bauten im prachtvollen Stil des 16. und 17. Jahrhunderts, mit feudalen Höfen, Brunnen und großzügigen Toren. Alles ist so gut renoviert, dass man glauben möchte, die Stadt sei erst einige Jahre alt. Dazu kommt, dass neben den Gebäuden auch die Bewohner der Gegend sich kaum geändert zu haben scheinen. Nach wie vor beschäftigt man sich hier mit dem Weinanbau, der für viele Menschen hier von existentieller Bedeutung ist.

Am Abend gab es ein buntes folkloristisches Programm.




Am anderen Morgen war dann die Komiteesitzung:




Leider musste man sich viel zu früh wieder trennen. Nach dem Besuch weiterer Weihnachtsmärkte traten die beiden Gruppen ihre Heimreise an.


Kontakt:   1. Vorsitzende

       Barbara von Schnurbein
       79787 Lauchringen,
       Tel:
     07741 670 945

       Mail d. erst. Vorsitzenden:   b.severus@gmx.net      


       Mail von Monika Franck:
     mofralau@googlemail.com