Jugendaustausch 2015

21 Jugendliche aus Lauchringen besuchen in den Herbstferien
die Partnergemeinde St. Pierre de Chandieu


Teilnehmer des deutsch-französischen Jugendaustauschs Lauchringen-St. Pierre de Chandieu haben gemeinsam das Eurodisneyland in Paris besucht. Bild: Schwarz


Waldshut-Tiengen - Die große Herzlichkeit der Gastfamilien in der französischen Partnerge-meinde St. Pierre de Chandieu beeindruckt die Teilnehmer des Austauschs aus Lauchringen. Annette Schmidt vom deutsch-französischen Freundeskreis Lauchringen hofft, dass der Austausch hilft, die deutsch-französische Freundschaft zu festigen, gerade mit Blick auf den Ersten Weltkrieg vor 100 Jahren.


Vier Tage verbrachten 21 Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren mit ih-ren Begleiterinnen Annette Schmidt und Inge Rüdt vom deutsch-französischen Freundeskreis Lauchringen in der französischen Partnergemeinde St. Pierre de Chandieu in der Region Rhône-Alpes. Das französische Komitee mit seiner Präsi-dentin Chantal Palme und Vanessa Lopez, zuständig für die Jugendlichen, hat mit einem vielfältigen und spannenden Programm die deutsche und französische Jugend nachhaltig beeindruckt. Neben kreativem Gestalten und gemeinsamen Spielen war das Pizzabacken auf dem Dorfplatz unter Anleitung zweier Pizzabäcker ein ein-drucksvolles Erlebnis. Unvergessen bleibt auch der Ausflug ins Eurodisneyland bei Paris. Mit dem Hochgeschwindigkeitszug TGV („train à grande vitesse“) war man von Lyon aus in knapp zwei Stunden direkt vor den Toren des Eurodisneyland. Kindheitsträume gingen bei den 43 Jugendlichen in Erfüllung. Die Begeisterung war groß und das sonnige Wetter war das i-Tüpfelchen des Ausfluges.


Die französischen Familien ließen sich ein Programm am „Tag in den Familien“ für die deutschen Jugendlichen einfallen.

Sie sorgten sich sehr um ihren Besuch, sodass den deutschen Gästen der Abschied schwer fiel. Gänsehaut hatte jeder, der die emotionalen Szenen bei der Verabschie-dung sah. Tief beeindruckt von der Herzlichkeit und dankbar auch für die Arbeit, die sich das französische Komitee und die Familien für ihren deutschen Besuch gemacht hatten, kam die deutsche Reisegruppe wieder in Lauchringen an.

Besonders erwähnenswert“, so Annette Schmidt, „ist Vanessa Lopez, die bereits mit neun Jahren das erste Mal mit ihren Eltern und der ‚Fanfare et Clique' in Lauchringen war, einige Male selbst am Jugendaustausch mit dabei war und jetzt seit einigen Jah-ren den Jugendaustausch mit viel Herzblut organisiert und begleitet.“ Die 29-jährige Krankenschwester nimmt sich für den Jugendaustausch jedes Jahr extra Urlaub und verbringt viel Zeit damit, immer wieder ein tolles Programm auf die Beine zu stellen. „Es bleibt zu hoffen“, sagte Annette Schmidt weiter, „dass gerade im Jahr 2014, hundert Jahre nach dem Beginn des Ersten Weltkrieges, die Jugendlichen die Wichtig-keit der deutsch-französischen Freundschaft und die wunderbaren Momente mit ihren französischen Gastgebern verinnerlicht haben.“

Bilder: Privat
Text: Dietmund Schwarz


Kontakt:   1. Vorsitzende

       Barbara von Schnurbein
       79787 Lauchringen,
       Tel:
     07741 670 945

       Mail d. erst. Vorsitzenden:   b.severus@gmx.net      


       Mail von Monika Franck:
     mofralau@googlemail.com